Zurück zu Gesundheit

Nahrungsergänzungsmittel

Wir alle wissen, wie wichtig es ist, sich gesund zu ernähren. Fünf Portionen Obst und Gemüse sollten wir pro Tag zu uns nehmen.

Diese Nahrungsmittel enthalten natürliche Vitamine, Mineralien und Pflanzenbegleitstoffe, welche die Gesundheit von innen ideal unterstützen. Doch, wer von uns schafft es wirklich diese fünf Portionen Obst und Gemüse täglich zu sich zu nehmen?

Ich behaupte, in unserer schnelllebigen Zeit schafft das kaum jemand. Daher sind wir mit dem was wir essen nicht mit wichtigen allen essentiellen Nährstoffen versorgt.

Sind Nahrungsergänzungsmittel eine gute Alternative?

Nahrungsergänzungsmittel mit Pflanzeninhaltsstoffen sind eine gute Ergänzung für fehlende Nährstoffe. Sie können zu einer ausgewogenen Ernährung, optimaler Gesundheit und zu einem gesteigerten Wohlbefinden beitragen. Vitamine und Mineralien sind Alleskönner in unserer Ernährung. Es ist jedoch sehr wichtig darauf zu achten, dass natürliche Nahrungsergänzungsmittel unsere Gesundheit mehr fördern als synthetisch hergestellte.
Was ist der Unterschied?

Herkömmliche Nahrungsergänzungsmittel bestehen meistens aus synthetisch hergestellten Vitaminen und isolierten Mineralstoffen und Spurenelementen. Der Mensch hat sich jedoch über Millionen von Jahren an die Verdauung natürlicher Nahrung angepasst und seinen Stoffwechsel auf natürliche Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente eingestellt. Achten Sie auf Produkte mit einer hohen Bioverfügbarkeit.

Unser Körper kann daher zwischen natürlichen und künstlichen Stoffen unterscheiden, was für manche Stoffe sogar wissenschaftlich belegt ist. Darum haben natürliche Mittel so gut wie keine Nebenwirkungen. Künstliche Vitaminpräparate werden nur zu einem geringen Prozentsatz vom Körper aufgenommen.
Um Ihre Gesundheit von innen optimal zu unterstützen, achten Sie beim Kauf von Nahrungsergänzungsmitteln darauf, dass sie natürlichen Ursprunges sind.

Prof. Dr. Dr. Linus Pauling meinte: „Wenn Vitamine aus der Fabrik besser wären als ihre Geschwister, die in der Pflanzenzelle heranreifen, dann würde die Natur Tabletten auf Bäumen und Sträuchern wachsen lassen.“

Interessant sind ja die immer wieder auftauchenden Meldungen in den Medien, man brauche keine Nahrungsergänzungsmittel, die Einnahme solcher Produkte bringe nichts.

Martha Kabicher aus eigener Erfahrung: Ich nehme schon viele Jahre natürliche Nahrungsergänzungsmittel regelmäßig zu mir. Ich weiß in der Zwischenzeit für mich, dass es für mich absolut richtig ist.

Spreche ich mit meinen Bekannten, die keine Nahrungsergänzungen nehmen, dann freue ich mich immer wieder über mein Wohlbefinden und über die bewundernden Worte: „Na, dir geht’s immer gut, da hört man nie, dass du irgendwas hast.“ Ich führe einen Teil meines Wohlbefindens  auf die Einnahme von Nahrungsergänzungen zurück.

Ergänzend muss ich noch erwähnen, dass ich erst kürzlich eine Fernsehsendung über natürliche Tiernahrung anschaute. Amüsiert stellte ich fest, dass man da sehr wohl erwähnt, dass nur Fleisch allein nicht ausreicht, und dass man Mineralien und Vitamine dazugeben muss. Sehr interessant – oder?

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen